Staatsbankrott. Blog. Logo. Staatsbankrott. Börsenverlauf. Staatsbankrott. Kriesen. Hotline. 02182-852-0.

Staatsbankrott - Ihr SJB Blog.

Staatsbankrott – Japan – Konjunkturdaten

SJB – Staatsbankrott – Japan. Die von der japanischen Zentralbank initiierte Liquiditätsschwemme zeigt Wirkung: Die japanische Wirtschaft ist im ersten Quartal überraschend stark gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg von Januar bis März um +0,9 Prozent im Quartalsvergleich, wie die Regierung in Tokio am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Anstieg des BIP von +0,7 Prozent gerechnet. …weiterlesen

Staatsbankrott – Deutschland – Industrieflaute

SJB – Staatsbankrott – Deutschland. Die Verbraucher in Deutschland lassen sich von Eurokrise und Konjunkturschwäche die Kauflaune kaum verderben. Das für September berechnete GfK-Konsumklima-Barometer bleibt wie von Experten erwartet stabil bei 5,9 Punkten, so die Nürnberger Marktforscher der GfK. Die Neigung zum Kauf teurer Güter wie Möbel oder Autos war im August trotz zunehmender Furcht vor einer Konjunkturflaute weitgehend intakt. Da die Bürger in Zeiten der Eurokrise nicht mehr so eifrig sparen, wandert mehr Geld in den privaten Verbrauch.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Frankreich – Wirtschaftsflaute

SJB – Staatsbankrott – Frankreich. Die französische Wirtschaft wird nach Einschätzung der Regierung im kommenden Jahr wohl noch langsamer wachsen als bislang angenommen. Die Wachstumsprognose der Regierung von 1,2 Prozent müsse möglicherweise etwas reduziert werden, räumte Ministerpräsident Jean-Marc Ayrault am Montag ein. Die meisten Volkswirte trauen der französischen Wirtschaft 2013 nach einer Stagnation in diesem Jahr lediglich ein Wachstum von 0,5 bis 1,0 Prozent zu.

…weiterlesen

Staatsbankrott – China – Handelshemmnis

SJB – Staatsbankrott – China. Chinas Regierung rechnet mit Gegenwind für den Handel. In der zweiten Jahreshälfte würden die Geschäfte wegen der anhaltenden Schuldenkrise in Europa und der verhaltenen weltweiten Wirtschaftserholung schlechter laufen als in den ersten sechs Monaten, sagte der Sprecher des Wirtschaftsministeriums, Shen Danyang. „Derzeit ist der starke Rückgang der Exporte in EU-Länder der wichtigste Faktor, der das chinesische Exportwachstum belastet.“ Dadurch werde es schwierig, das Jahresziel für den Handelszuwachs von rund zehn Prozent zu erzielen.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Österreich – Abflauen

SJB – Staatsbankrott – Österreich. Das Wachstum der österreichischen Wirtschaft hat im zweiten Quartal spürbar an Tempo eingebüßt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von April bis Juni um 0,2 Prozent zum Vorquartal, wie das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Dienstag mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten damit gerechnet. Im ersten Quartal hatte die Wirtschaft noch um 0,5 Prozent zugelegt. „Damit hat sich die Konjunktur deutlich abgekühlt, jedoch ist diese Entwicklung angesichts der Rezession im Euro-Raum als relativ gut zu bezeichnen“, erklärten die Wifo-Forscher, die die BIP-Daten für die Regierung berechnen.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Portugal – Rezession

SJB – Staatsbankrott – Portugal. Portugal ist im zweiten Quartal tiefer in die Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des hoch verschuldeten Landes ist deutlich stärker als erwartet geschrumpft. Die Wirtschaftsleistung sei um 1,2 Prozent zum Vorquartal gesunken, teilte die portugiesische Statistikbehörde in Lissabon mit. Volkswirte hatten laut dpa mit einem Minus von 0,7 Prozent gerechnet. Dies war der siebte Quartalsrückgang in Folge. Es drohen weiterhin Inflation, Rezession und die Gefahr eines Staatsbankrotts.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Frankreich – Stagnation

SJB – Staatsbankrott – Frankreich. Die Wirtschaft Frankreichs steckt in einer Stagnation fest. Wie das nationale Statistikamt mitteilte, blieb die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal unverändert. Auch zu Jahresanfang und im vierten Quartal des vergangenen Jahres veränderte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) nicht. Damit schlug sich die französische Wirtschaft dennoch zuletzt etwas besser als erwartet: Die meisten Volkswirte hatten im zweiten Quartal mit einem minimalen Rückgang des BIP gerechnet. Die Krise ist aber nicht überwunden.

…weiterlesen

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.