Staatsbankrott. Blog. Logo. Staatsbankrott. Börsenverlauf. Staatsbankrott. Kriesen. Hotline. 02182-852-0.

Staatsbankrott - Ihr SJB Blog.

Staatsbankrott – Brasilien – Leitzinssenkung

SJB – Staatsbankrott – Brasilien. Die brasilianische Notenbank hat zur Stützung der Wirtschaft den Leitzins auf ein Rekordtief gesenkt. Wie die Notenbank mitteilte, wird der Zinssatz um 50 Basispunkte auf 8,5 Prozent reduziert und damit zum siebten Mal in Folge. Die Inflationsgefahren seien derzeit begrenzt, hieß es zur Begründung. Die meisten Experten hatten mit diesem Schritt gerechnet, meldet Reuters. Die größte Volkswirtschaft Südamerikas ist berühmt für ihre hohen Leitzinsen, die nach einer traumatischen Phase mit einer sprunghaften Inflation in den 80er und 90er Jahren kurz vor der Jahrtausendwende ein Rekordhoch von 45 Prozent erreichten.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Griechenland – Finanzspritze

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Die vier größten griechischen Banken sollen mit einer Geldspritze von 18 Milliarden Euro rekapitalisiert werden. Die entsprechende Vereinbarung soll am von den Banken und dem europäischen Stabilitätsfonds EFSF unterzeichnet werden. Die Banken sollen das Geld unmittelbar danach erhalten. Die EZB hatte in der vergangenen Woche erklärt, wenn die Rekapitalisierung der Banken erfolgreich verlaufen sei, könnten diese auch wieder an den Standardoperationen der Notenbank teilnehmen.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Goldreserven – Einschränkung

SJB-Staatsbankrott-Goldreserven. Über das Thema Zugriff auf die deutschen Goldreserven, die bei der US-Notenbank Federal Reserve in New York lagern sollen, gibt es viele laute und leise Meldungen. Durch die angespannte wirtschaftliche und finanzielle Lage für die Rezession, Inflation, Schuldenkrise und Staatsbankrott in Europa gesorgt haben, ist die psychologische Wirkung solcher Nachrichten groß. Jetzt haben neue Informationen aus der Bilanz der Federal Reserve für weiteren Wirbel gesorgt.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Goldbesteuerung – Vorsorge

SJBStaatsbankrottGoldbesteuerung. Wenn sich Experten wie „Dr. Doom“ Marc Faber über die Zukunft des privaten Besitzes von Gold äußern, bedienen sie des öfteren die Drohkulisse eines staatlichen Verbots oder einer zusätzlichen Besteuerung. Historisches Beispiel ist das „Goldverbot“, das es für Privatpersonen in den USA zwischen 1933 und 1974 gegeben hat. Ein Anlass für den Staat, mit solchen Maßnahmen gegen den physischen Besitz des Edelmetalls von Privatanlegern vorzugehen, wäre, die aufgrund von Schuldenkrise, Inflation und wirtschaftlichem Abschwung gekennzeichnete Kapitalbilanz der öffentlichen Hand inklusive der Notenbanken zu stabilisieren.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Goldbeleihung – Notenbanken

 SJB-Staatsbankrott-Goldbeleihung. Notenbanken haben im vergangenen Jahr wieder mehr Gold an Banken verliehen. Das hat das Analysehaus Thomson Reuters GFMS mitgeteilt. Ziel der Maßnahme war krisenanfälligen Kreditinstituten die Reduzierung ihrer Minderbestände an US-Dollar zu ermöglichen. Es sei das erste Mal seit dem Jahr 2000 gewesen, dass die Notenbanken wieder mehr Gold verliehen haben. Genaue Zahlen zum Anstieg nannte GFMS nicht.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Ungarn – Käuferstreik

SJB – Staatsbankrott – Ungarn. Das klamme Ungarn gerät an den Märkten immer stärker unter Druck und hofft trotz seiner Konflikte mit EU und IWF auf schnelle Milliardenspritzen. Ungarns Chefunterhändler gegen den Staatsbankrott, Tamas Fellegi, sagte am Donnerstag, sein Land wisse um den Ernst der Lage. Er wolle „so rasch wie möglich“ eine Übereinkunft mit möglichen Geldgebern. Ungarn sieht sich vor einem möglichen Staatsbankrott, da sich die Landeswährung Forint auf Talfahrt befindet. Wegen der geringen Bonität des Landes sind die Kosten am Kapitalmarkt explodiert.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Liquidität – Konjunktur

SJB-Staatsbankrott-USA. Keith Wade, Chefsvolkswirt, und Azad Zan­ga­na, Eu­ro­pa­volks­wirt beim bri­tisch­en Ver­mö­gens­ver­wal­ter Schro­ders ge­ben ein­en Aus­blick auf die öko­no­mische Ent­wick­lung im Olym­pia-Jahr 2012: Die der­zei­tige Wachs­tums­er­ho­lung in den USA seh­en die bei­den Markt­ex­per­ten nur als vor­über­geh­end an. Sie geh­en da­von aus, dass sich die La­ge in der Eu­ro­zo­ne ver­schlech­tert und den Welt­han­del im Jahr 2012 be­las­ten wird. Zu­dem hal­ten sie es für un­wahr­schein­lich, dass der  US-Kon­gress ein­er deut­lich­en Ver­län­ge­rung der dies­jäh­ri­gen Kon­junk­tur­an­rei­ze zu­stimmt. Da­her er­war­ten sie, dass die US-No­ten­bank Fed im Früh­jahr 2012 eine drit­te quan­ti­ta­ti­ve Locke­rungs­run­de star­ten wird.
© 2019
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.