Staatsbankrott. Blog. Logo. Staatsbankrott. Börsenverlauf. Staatsbankrott. Kriesen. Hotline. 02182-852-0.

Staatsbankrott - Ihr SJB Blog.

Staatsbankrott – Griechenland – Schuldenkrise

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Trotz aller gegenteiligen Beteuerungen und harter Sparmaßnahmen häufen die 17 Länder der Eurozone immer weiter neue Schulden an. Im ersten Quartal 2013 stieg der Schuldenstand mit durchschnittlich 92 Prozent der Wirtschaftsleistung auf einen neuen Rekord, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mitteilte. Im Schlussquartal 2012 waren es 90,6 Prozent gewesen. …weiterlesen

SJB – Staatsbankrott – Griechenland

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Am Montag hat das weiter vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland die konkreten Bedingungen für den geplanten Rückkauf lang laufender Staatsanleihen veröffentlicht. Der Schuldenrückkauf ist Teil der Voraussetzungen dafür, dass Griechenland wie geplant die nächste Tranche der Hilfszahlungen erhalten kann. Insgesamt soll die Aktion eine Senkung des griechischen Schuldenstandes um 30 Milliarden Euro mit sich bringen. …weiterlesen

Staatsbankrott – Japan – Zahlungswarnung

SJB – Staatsbankrott – Japan. Japan droht wegen einer politischen Blockade Ende Oktober das Geld auszugehen. Der Finanzminister des Landes, Jun Azumi, appellierte an die beiden größten Oppositionsparteien einem für die Finanzierung des laufenden Haushalt wichtigen Gesetz zuzustimmen. Dieses erlaubt der Regierung, Staatsanleihen auszugeben, um nahezu die Hälfte des Etats finanzieren zu können. „Ohne dieses Gesetz fällt der Haushalt zusammen“, sagte Azumi. …weiterlesen

Staatsbankrott – Niederlande – Verwarnung

SJB – Staatsbankrott – Niederlande. Nach S&P hat auch die Ratingagentur Fitch die Niederlande wegen der anziehenden Staatsverschuldung vor einem Verlust der Spitzenbonität gewarnt. „Die Niederländer stehen am Rande eines negativen Rating-Vorgangs“, sagte Fitch-Analyst Chris Pryce der britischen Zeitung Daily Telegraph, „Sie gehen Risiken ein, wenn sie die Schulden weiter anschwellen lassen“, mahnte er und verwies darauf, dass der Fitch-Ratingausschuss im Juni zusammenkommen werde. Der kräftige Leistungsbilanzüberschuss und die Glaubwürdigkeit der Vorgängerregierungen erlaubten Fitch im Umgang mit den Niederlanden allerdings „eine etwas stärkere Großzügigkeit“.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Griechenland – Milliardenrisiken

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Bei Marktteilnehmern und Steuerzahlern geht die Angst vor neuen Griechenland-Risiken um. Erst vor wenigen Wochen haben die Euro-Finanzminister das zweite Rettungsprogramm für Griechenland auf den Weg gebracht. Mit einem Kreditvolumen von etwa 130 Milliarden Euro wurde das krisengeschüttelte Land vor dem Staatsbankrott bewahrt. Offiziell ausgegeben wurde das ambitionierte Ziel, den Schuldenstand Griechenlands von mehr als 160 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf lediglich 120,5 Prozent zu drücken. …weiterlesen

Staatsbankrott – Griechenland – Forderungsverzicht

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Die Gespräche der Regierung Griechenlands mit den Gläubigerbanken über einen Forderungsverzicht von geschätzten 100 Milliarden Euro wurden am Wochenende trotz der drohenden Pleite unterbrochen. Athen läuft die Zeit davon, denn die Ergebnisse sollten heute bei dem Treffen der Euro-Finanzminister vorliegen. Für die privaten Gläubiger – Banken, Versicherungen und Hedgefonds – dürfte eine Einigung mit einem Forderungsverzicht von bis zu 70 Prozent verknüpft sein. Im Gegenzug sollen ihnen Staatsanleihen mit einer 30-jährigen Laufzeit und einer Verzinsung von durchschnittlich 4 Prozent angeboten werden. Der Schuldenschnitt soll über einen freiwilligen Anleihentausch zustande kommen und Griechenland 100 Milliarden Euro Entlastung bringen.

…weiterlesen

© 2019
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.