Staatsbankrott. Blog. Logo. Staatsbankrott. Börsenverlauf. Staatsbankrott. Kriesen. Hotline. 02182-852-0.

Staatsbankrott - Ihr SJB Blog.

Staatsbankrott – Slowenien – Krisengefahr

SJB – Staatsbankrott – Slowenien. Fünf der siebzehn EU-Staaten haben bereits internationale Finanzhilfen in Anspruch nehmen müssen, darunter Griechenland, Portugal und Zypern. Nun richtet sich der Fokus vieler Ökonomen auf ein neues potenzielles Krisenland im Süden Europas: Slowenien. …weiterlesen

Staatsbankrott – Griechenland – Schuldenberg

SJB – Staatsbankrott – Griechenland. Die Lage des weiterhin akut vom Staatsbankrott bedrohten Griechenland hat sich zuletzt leicht gebessert: Am 18. Dezember 2012 hat die US-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) die Bonität von Griechenland gleich um sechs Stufen auf „B-“ mit stabilem Ausblick angehoben. Das heißt konkret: S&P glaubt nicht länger an den zuvor eingepreisten “teilweisen Kreditausfall” des Landes.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Japan – Fiskalklippe

SJB – Staatsbankrott – Japan. Die finanzielle Misere beim im Verhältnis zu seinem Bruttoinlandsprodukt enorm verschuldeten Japan nimmt immer weiter zu. Das mit 235 Prozent seiner Wirtschaftsleistung verschuldete Land steuert auf eine Fiskalklippe zu, da sich Regierung und Opposition in einem Haushaltsstreit befinden, der die Aufnahme neuer Kredite des Landes erschwert. Investoren werden allmählich nervös.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Italien – Optimistisch

SJB – Staatsbankrott – Italien. Die Entwicklung der Konjunktur in Italien ist laut Regierungschef Mario Monti sehr erfreulich. So betont er die Lage des Landes, welche nicht mehr für Probleme der Stabilität sorgt. Dies wurde durch die Reformen und Sparmaßnahmen erreicht, welche maßgeblich zur Souveränität des Landes beigetragen haben. Zwar musste die Bevölkerung viele Einsparungen hinnehmen, ist aber laut Monti gut mit der Situation umgegangen.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Spanien – Sparkassenfusion

SJB – Staatsbankrott – Spanien. In Spanien müssen sich drei weitere Sparkassen zusammenschließen, um so die Folgen der geplatzten Immobilienblase stemmen zu können und einer Insolvenz zu entgehen. Dies hat die Angst der Investoren geschürt, das Land könne die Stützung seines Finanzsektors nicht alleine realisieren und müsse doch EU-Hilfen in Anspruch nehmen. Regierungschef Rajoy hatte stets betont, den Finanzsektor des Landes alleine absichern zu können. Doch die Zweifel wachsen.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Spanien – Milliardenrisiken

SJB – Staatsbankrott – Spanien. Jetzt ist es amtlich: Die verstaatlichte spanische Sparkasse Bankia benötigt eine Finanzspritze von 15 Milliarden Euro, um der sofortigen Insolvenz zu entgehen. Damit wird die Rettung der Groß-Sparkasse für die spanische Regierung in Madrid deutlich teurer als bislang gedacht. Marktinsider berichten, dass die Sparkasse am Freitag vor Pfingsten einen Restrukturierungsplan vorlegen und dabei zugleich um die Milliarden-Hilfe nachsuchen wird.

…weiterlesen

Staatsbankrott – Spanien – Bankenprobleme

SJB – Staatsbankrott – Spanien. Die Probleme bei Spaniens Banken werden immer drängender, diese entwickeln sich zu einem Fass ohne Boden. Der Internationale Bankenverband (IIF) malt ein düsteres Bild für Spaniens Banken und schätzt die Höhe von deren faulen Krediten auf bis zu 260 Milliarden Euro. Der Wert geht auf eine Hochrechnung der erwarteten Verluste im vom EU-Rettungsschirm EFSF gestützten Irland zurück.

…weiterlesen

© 2018
SJB FondsSkyline OHG 1989
Bachstraße 45c
41352 Korschenbroich

Telefonwork +49 (0) 2182 - 852 0
Faxfax +49 (0) 2182 - 8558 100

Homepage www.sjb.de
Blog www.sjbblog.de
E-Mail

Kontakt. Direkt.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung der SJB FondsSkyline OHG 1989.